Mittwoch, 28. September 2016

Güntther Fischer und Manfred Prescher - Nur noch kurz die Welt retten


Verlag: Theiss - 222 Seiten - ISBN: 3806230285 - Veröffentlichung: 11. März 2015

Klappentext

Warum muss gerade Tim Bendzko die Welt retten? Wie kommt Frank Sinatra zur weltberühmten Zeile "I did it my way?" Günther Fischer und Manfred Prescher schreiben über Songzeilen, die Zeiten und Moden überdauerten, die im kollektiven Bewusstsein blieben oder zu geflügelten Worten wurden. Diese Reise durch die Geschichte der populären Musik und ihrer Genres zeigt unterhaltsam auf, was Künstler wie Eric Clapton, Coldplay, Falco, Billie Holiday, Radiohead und viele andere beim Schreiben bewegte.

Meine Meinung

Wer hat nicht schon mal ein Lied gehört und gedacht "klingt super, aber was meint der Typ überhaupt mit dem, was er da singt?"

Samstag, 24. September 2016

Crime Cologne 2016

Letztes Jahr Declan Burke und Sam Millar, 2015 Don Winslow, dieses Jahr Chris Carter. Hätte ich doch nicht Adrian McKinty verpasst, das wird mir ewig hinterherlaufen.
Es war wieder soweit: Köln wird zur Krimihauptstadt und hat auch in diesem Jahr wieder unzählige Berühmtheiten der Spannungsliteratur eingeladen.
Auf meiner Liste ganz oben stand natürlich Chris Carter, der mich mit seinen Romanen um die Detectives Robert Hunter und Garcia schon einigen Schlaf gekostet hat. Nicht, weil ich so ein Nervenwrack war und nicht einschlafen konnte, sondern, weil ich nicht aufhören konnte zu lesen.

Mittwoch, 21. September 2016

Chris Carter - I am Death - Der Totmacher

" "Tausend Dank, dass du so kurzfristig kommen konntest, Nicole", sagte Audrey Bennett, als sie die Tür zu ihrem weißen zweigeschossigen Haus im Upper Laurel Canyon, einer wohlhabenden Wohngegend in den Hollywood Hills von Los Angeles, öffnete."


Verlag: Ullstein - 381 Seiten - ISBN: 3548287131 - Veröffentlichung: 17. Juni 2016 - Originaltitel: I am Death - 7. Teil der "Hunter-Garcia" - Reihe

Klappentext

Vor dem Los Angeles International Airport wird eine brutal zugerichtete Leiche gefunden. In ihrem Hals steckt ein Zettel mit einer Botschaft: Ich bin der Tod. Profiler Robert Hunter ist der Einzige, der den Täter finden kann. Bald fasst er einen Verdächtigen. Doch da taucht eine weitere Leiche auf. Hunter hat den Falschen. Und der Mörder hat gerade erst begonnen...

Meine Meinung

Er hat es wieder getan. Chris Carter hat wieder bewiesen, dass er der Autor mit den verrücktesten Ideen im Geschäft ist. Wären wir hier in Amerika, hätte ich jetzt einige Wörter mit vielen Sternchen verwendet, aber lassen wir das. Auch wenn bald das neue Buch von Cody McFadyen erscheint, denke ich, dass Carter diesen Titel nichtsdestotrotz weiterhin innehaben wird. 

Dienstag, 20. September 2016

Ganz schön wackelig - Andrea Schütze und Katrin Oertel


Verlag: Velber - 32 Seiten - ISBN: 384110181X - Veröffentlichung: 8. April 2014

Meine Meinung

"Ganz schön wackelig" bietet Mitmachgeschichten zum Thema "Balancieren" und Gleichgewichtssinn. Da ist richtig was los zuhause. Besser ist natürlich die Geschichten beim nächsten Spielplatzbesuch nachzumachen. Und: bitte nicht, wenn das Kind grade so laufen kann. 

Hervé Tullet - Das Mitmachbuch


Verlag: Velber - 60 Seiten - ISBN: 3841100163 - Veröffentlichung: 1. September 2010

Meine Meinung

Definitv kein Buch, wenn es wieder heißt "jetzt ist Schlafenszeit". Das Kind wird mit diesem cleveren Buch aktiv gefordert. Auf jeder Seite gibt es eine neue spannende Aufgabe, die gemeister werden will.

Peggy Rathmann - Gute Nacht, Gorilla!


Verlag: Moritz Verlag - 32 Seiten - ISBN: 389565177X - Originaltitel: Good Night, Corilla!

Meine Meinung

Wenn ich das Cover nur sehe und dazu den Gorilla, kommen mir schon fast vor lachen die Tränen. 
Es handelt sich diesmal um ein reines Bilderbuch. Wörter sind auch nicht nötig :-)

Julia Weiss und Nina Dulleck - Die beste große Schwester... bist du!


Verlag: Coppenrath - 16 Seiten - ISBN: 3649615975 - Veröffentlichung: 1. Dezember 2013

Meine Meinung

Weil Lena im Oktober einen kleinen Bruder bekommt und das auch ganz genau zu wissen scheint, wenn sie mal wieder auf den Babybauch zeigt und "Baby, Baby" ruft, hat sie auch an diesem Buch schon viel Freude gehabt. Besonders natürlich wegen des überraschenden, aber umso erfreulicherem Ende.

Susanne Göhlich - Lenas Laden


Verlag: Moritz Verlag - 24 Seiten - ISBN: 3895653160 - Veröffentlichung: 1. Februar 2016

Meine Meinung

Das Buch, und auch noch viele andere, habe ich vor allem wegen eines Merkmals ausgesucht: die Protagonistin heißt Lena, wie mein kleines Patenkind :-) Es macht noch mehr Spaß solche Bücher mit ihr zu lesen, wenn ihr Name auch wirklich darin vorkommt. Sonst heißt es später noch "Onkel Micha, da steht nicht Lena, das Mädchen heißt anders".

Weltkindertag 2016


Heute ist deutscher Kindertag. Grund genug, heute über den Tag verteilt ein paar von diesen so großartig illustrierten vorzustellen.




Sonntag, 18. September 2016

Gewinnspiel Max Bentow - "Der Traummacher"




Der Gewinner ist Christian Gelewski

(bitte schreib mir eine Email mit deiner Adresse an wassollichlesen@googlemail.com)




Mittwoch, 14. September 2016

Wolfgang Herrndorf - Tschick

"Als erstes ist da der Geruch von Blut und Kaffee."

Verlag: Rowohlt - 254 Seiten - ISBN: 3499256355 - Veröffentlichung: März 2012

Klappentext

Mutter in der Entzugsklinik, Vater mit Assistentin auf Geschäftsreise: Maik Klingenberg wird die großen Ferien allein am Pool der elterlichen Villa verbringen. Doch dann kreuzt Tschick auf. Tschick, eigentlich Andrej Tschichatschow, kommt aus einem der Asi-Hochhäuser in Hellersdorf, hat es von der Förderschule irgendwie bis aufs Gymnasium geschafft und wirkt doch nicht gerade wie das Musterbeispiel der Integration. Außerdem hat er einen geklauten Wagen zur Hand. Und damit beginnt eine unvergessliche Reise ohne Karte und Kompass durch die sommerglühende deutsche Provinz.

Meine Meinung

Effizienz ist eins der großen Worte unserer Zeit. Alles muss schnell und effektiv erledigt werden. Möglichst viel auf einmal und natürlich nur mit Qualitätsmerkmal Goldstandard.
Wer also möglichst effizient lesen möchte, der sollte am besten zu "Tschick" greifen.

Montag, 12. September 2016

Hier ist der erste Trailer zu der Verfilmung von "In der Nacht" von Dennis Lehane.
Auch wenn ich weiß, dass das Buch nicht zu toppen sein wird, freue ich mich sehr auf den Film.


Filippo Cataldo - Thomas Häßler hat Schuhgröße 38


Verlag: riva - 224 Seiten - ISBN: 3868837396 - Veröffentlichung: 10. August 2015

Klappentext

Die Bundesliga hat seit ihrer Einführung in der Saison 1963/64 unzählige Rekorde, Legenden und Anekdoten kreiert. Dieses Buch versammelt die unterhaltsamsten Fakten zu den Lieblingsklubs der Deutschen. Amüsant, abseitig, mal verblüffend, mal trivial, oft unnütz - aber immer interessant! Wer am Stammtisch mitreden will, kommt an diesem Meisterstück nicht vorbei!

Meine Meinung

Passend zum Start der neuen Bundesligaspielzeit ein Buch voll unnützen Wissens. Bekanntermaßen bin ich ja ein großer Freund dieser Facts, die die menschliche Festplatte verstopfen.